Behandlungszimmer 1
Wasserfall
Behandlungszimmer 2

 

 

 

 

Was ist Shiatsu?

Shiatsu ("Shi" = Finger, "Atsu" = Druck),ist eine japanische Druckmassage, wobei die Massage sich eher in Dehnungen äußert, und arbeitet energetisch und ganzheitlich mit den Meridianen und den 5 Elementen die aus der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) und dem Daoismus bekannt sind.
In der Form, in der sie im Westen praktiziert wird, ist sie sanft und wird am bekleideten Körper am Boden auf einem Futon liegend, ausgeführt. Außerdem dürfen Sie passiv sein. Durch bestimmte Techniken wird der Therapeut Sie in die richtige Lage bringen. Sie können also völlig loslassen und entspannen.

 

Wie wirkt Shiatsu?

Unsere Meridiane sind Energie-Bäche die in unserem Körper fließen. Jeder dieser Bäche hat eine bestimmte Funktion und alle Bäche sind miteinander verbunden. Manchmal hat sich in einem dieser Bäche etwas Geröll angehäuft (Blockaden). Die Akkupunktur „sprengt“ die Geröllhalden weg. Im Shiatsu "schütte" ich durch die Dehnung und Akkupressur nur mehr "Wasser" in den Meridian-Bach und somit können Sie selber ihren Bach wieder zum fließen bringen und das Geröll abtransportieren. Dadurch kann der Stau in einem Meridian gelöst werden und die dadurch entstandene Ebbe im nächsten Meridian wieder ausgeglichen werden. Es ist also eine gesundheitsfördende, begleitende und energetisierende Körpertherapie.

 

Wie sieht eine Behandlung aus?

Wenn Sie zu einem Termin kommen, werde ich ein kurzes Vorgespräch mit Ihnen halten und mir einiges notieren. Bei einem ersten Termin noch dazu eine ausführliche Anamnese machen. Danach entscheide ich mich für einen oder mehrere Meridiane. Um sicher zu gehen werde ich noch eine Art Diagnose (leichter Druck) am Bauch durchführen.
Danach gibt es eine kurze meditative Phase des Therapeuten und die Behandlung beginnt durch das Dehnen und Drücken des Meridians in völliger Absichtslosigkeit. Manchmal kann es bei einzelnen Punkten etwas schmerzen, aber nie wirklich weh tun, eher ein "Wohlweh", dass zum Lösen der Blockaden notwendig ist. Nach 40-60 min ist die Behandlung zu Ende.
Individuell können sie noch kurz Nach-Ruhen und Nachspüren, danach gibt es wieder ein kleines Nachgespräch.

 

Aroma-Shiatsu

Als Aromatherapeutin bin ich auf die Idee gekommen die beiden Therapieformen zu verbinden. Shiatsu arbeitet mehr auf der grobstofflichen, mechanischen Körperebene während Aromatherapie eher einen feinstofflichen, seelischen Bezug hat.
Im Ablauf der Behandlung, die ich oben beschrieben habe, werden ätherische Öle an den Händen des Therapeuten eingesetzt und auch kleine Teilmassagen an Händen und Füßen, da der Rest der Behandlung ja am bekleideten Körper statt findet. Bei diesen Teilmassagen werden Lotionen verwendet die der Therapeut vorher individuell angemischt hat.
Diese Kombination ist sehr effektiv und wohltuend, da sie über mehrere Sinne auf den Menschen einwirkt.

 

 

"Ohne Absicht bleibt doch nichts ungefördert;
denn man ist nie im Zweifel, was man zu tun hat"

– I Ging